Dry White Port von Churchill's

€23,90 

€47,80/l

Inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten


Dieses Produkt ist momentan ausverkauft

Bitte trage dich ein, wenn du eine Nachricht erhalten möchtest, sobald das Produkt wieder verfügbar ist.

  • Beschreibung
  • Die Macher
  • Eine köstliche Spezialität aus Portugal - weißer Portwein. Der bernsteinfarbene Dry White Port aus dem Hause Churchill's ist elegant und sehr harmonisch. Er verführt mit seinem wunderbaren Bouquet, welches an gelbe Früchte, Muskatnuss und Eukalyptus erinnert.
    Dieser außergewöhnliche Portwein, der von Robert Parker 91 Punkte erhielt, wird aus Trauben der Rebsorten Malvasina Fina, Códega, Gouvelo und Rabigato verschnitten. Das Erfolgsrezept: Bei Churchill's finden lediglich die besten Trauben ihren Weg ins Fass - alle ausschließlich Eigengewächse aus der prestigeträchtigsten Region für Portweine. Sie werden von Hand verlesen und auf traditionelle Art und Weise vinifiziert. Nach zehn Jahren Reifezeit wird der Wein gefiltert und abgefüllt. Dadurch ist er unmittelbar trinkreif. Ein tolles Geschenk, da er in einer sehr schönen Geschenkröhre verpackt ist.

    Der White Port eignet sich als Aperitif, zu kräftigem Käse und Vorspeisen.


    Steckbrief

    Land: Portugal
    Region: Douro
    Alkoholgehalt: 19,5 % vol.
    Nennvolumen: 500 ml
    Auszeichnungen: International Wine Challenge: 95 Punkte; Robert Parker/The Wine Advocate: 91 Punkte

  • Die Geschichte von Churchill’s ist eine grandiose Erfolgsgeschichte. Der Macher und Motor hinter dem jungen Unternehmen ist Johnny Graham. Seiner Familie gehörte das berühmte Portweinhaus W. J. Graham. Sein Vater verkaufte Graham in den 70ern, als Johnny noch zur Schule ging. Dennoch hat er Portwein im Blut und arbeitete als Weinmacher bei großen Portweinhäusern wie Cockburn’s und Taylor’s.

    1981 gründete er mit seinen beiden Brüdern sein eigenes Portweinhaus. Er nannte es Churchill’s, nach seiner Frau, die Churchill mit Nachnamen heißt. Johnny Grahams Ambition ist es ausschließlich Topweine zu erzeugen. Stück für Stück schuf er die Voraussetzungen dafür. Eigene Trauben aus dem Cima Corgo, A-Lagen der besten Region und den besten Weinbergen. Die Trauben werden von Hand gelesen, sorgfältig sortiert und in Lagares (großen Steinbecken) mit Füßen eingemaischt.

    Churchill’s ist eines der Portweinhäuser, die den ganzen Produktionsprozess selbst kontrollieren. Die Ergebnisse sind umwerfend. Bereits für den 1985er Vintage Port vergab Robert Parker 93 Punkte. Bei der International Wine Challenge 2002 ist Churchill’s ein riesen Erfolg gelungen. Drei seiner Vintage Ports bekamen eine Goldmedaille, weitere drei eine Silbermedaille und der 85er Vintage Port gewann die Top Trophy. Damit hat Churchill’s mehr Medaillen erhalten als jedes andere Portweinhaus.